Flughafen Frankfurt EDDF FRA Spotting Guide

Grundsätzliche Ideen zu den Spottingpositionen

Wer als Spotter auf der Suche nach den besten Bildern an einem Flughafen ist, der weiß um die Notwendigkeit eines guten Plans. Mit so einem Spotting Guide auf Papier ist man auch als ortsfremder in der Lage, sich einen guten und vor allem schnellen Überblick über die vorherrschende Lage zu verschaffen. Wie so oft im Leben ist es auch beim Spotten so –Vorbereitung ist alles! Aber nicht nur ortsfremde Spotter können durch die diversen Spotterguides noch neue Perspektiven entdecken. Somit bleibt der Spottingspaß auch über viele Jahre erhalten.

 

Gerade bei so großen Flughäfen wie der Flughafen Rhein-Maineiner ist, ist ein brauchbarer und vor allem aktueller Plan unerlässlich. Aus diesem Grund habe ich alle relevante Informationen zum Thema Frankfurt (EDDF/FRA) Spotting-Stellen auf dieser Seite komprimiert zusammengetragen. In diesem Zusammenhang sind auch die entsprechenden GPS Koordinaten mit beigefügt, da die Positionen nicht immer Straßennamen und / oder Hausnummern besitzen. So besitzt man trotzdem eine komfortable Möglichkeit um an sein Ziel zu kommen.

 

Ein nicht zu vernachlässigender Punkt beim Spotten ist auch immer die Erreichbarkeit der entsprechenden Spottingpositionen, hierzu probiere ich möglichst aktuelle Informationen zu geben. Ebenso ist eines meiner Hauptauswahlkriterien, dass die Parkmöglichkeiten im Idealfall möglichst gratis sind. Ich empfinde es immer als störend, wenn gedanklich im Hinterkopf die Parkuhr mitläuft. Als Spotter nimmt man eher mal lange Fußmärsche in Kauf, oder das Klapprad kommt zu Einsatz :)

 

Damit ihr eine bessere Vorstellung habt wie die Bilder von der jeweiligen Position aussehen, habe ich Beispielbilder beigefügt. Die Qualität kann natürlich je nach Jahreszeit und Wetter stark variabel sein. Ebenso ist das genutzt Equipment ab und zu auch nicht ein zu vernachlässigender Faktor beim Spotten. Hierbei ist nicht nur die Kameraausrüstung respektive Brennweite gemeint, sondern auch das Mitführen einer Leiter ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Wer nicht über den Zaun blicken kann, der wird in der Regel auch nicht seine fototechnischen und bildkompositorischen Ideen umsetzen können.

Hardfacts über den Frankfurter Flughafen

Erreichbarkeit mit dem Auto

Die Anbindung an die A3 und A5 sorgt für eine gute Erreichbarkeit des Frankfurter Flughafens.

                 

Start- und Landebahnen (Quelle: de.wikipedia.org)

07R / 25 L       4000 m x 45 m Asphaltbahn

07C / 25 C       4000 m x 60 m Asphaltbahn

18 (Start)        4000 m x 45 m Beton           

07L / 25 R       2800 m x 45 m Beton

Plan mit den einzelnen Spottingpositionen

Hier findet ihr eine Übersicht zu den häufig genutzten Spotting Positionen am Frankfurter Flughafen. Die Bilder von JET-PIX.DE sind an diesen Foto-Positionen entstanden.

Spotting Guide Flughafen Frankfurt / Vielen Dank für die Bereitstellung der Karte an die FraPort AG Spotting Start Landung 25 07 18 Affenfelsen Startbahn West Zeppelinheim Besucherterrasse
Spotting Guide Flughafen Frankfurt / Vielen Dank für die Bereitstellung der Karte an die FraPort AG

Hier findet ihr eine kleine Übersicht zu den meist genutzten Spottingpositionen am Frankfurter Flughafen. Wie jeder weiß steht die Sonne nicht statisch am Himmel, dementsprechend muss man wandern um immer das beste Ergebnis zu erzielen.

Auch ist für das ideale Bild des öfteren eine Leiter notwendig, wer diese dabei hat kann eigentlich an fast allen Positionen ein vernünftiges Bild erstellen.

Aber bitte passt auf das ihr nicht negativ bei dem Flughafenpersonal auffallt. Haltet genügend Abstand zum Zaun und blockiert anderen Spottern nicht die Sicht. Wir wollen unser Hobby als Mannschaftssport betreiben und brauchen keine Einzelkämpfer die allen anderen das Bild vermiesen.


Position 01. Das Wasserwerk

GPS-Koordinaten:

Fotoposition - 50° 2'17.89"N 8°29'15.35"E

 

Parken:

Hier ist ein Parken vor Ort nicht erwünscht. Es handelt sich um ein Wasserschutzgebiet. Im Gewerbegebiet Mönchshof gibt es Parkmöglichkeiten und der Fußmarsch zu den o.g. GPS-Koordinaten ist recht schnell vollzogen.

 

Beschreibung:

Diese Position ist besonders im Hochsommer geeignet, allerdings systembedingt nur bei 07er Betrieb. Hier kann man vom späten Nachmittag bis Sunset tolle Bilder erstellen. Allerdings muss man sich im Klaren sein, dass es sich hier um ein Wasserschutzgebiet handelt und man sich entsprechend verhalten muss. Durch das weitläufige Areal ist man auch in der Lage die Perspektive ein wenig zu variieren. Dies ist besonders praktisch, wenn mit Festbrennweiten gearbeitet wird und zwischendrin ein Widebody zu Landung ansetzt. Der Platz ist ideal geeignet um eine schönen Spottingtag ausklingen zu lassen, hier kann Picknickfeeling aufkommen Voraussetzung die richtigen Stühle sind mitgebracht worden. Auch ist auffällig, dass selbst bei größter Hitze hier recht wenig mit Hitzeflimmern zu kämpfen ist.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Im Hochsommer ist die Stelle ab circa 18.00 Uhr zu empfehlen, wenn die Sonne über die Achse der Bahn gewandert ist.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-300mm

Leiter: Keine

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Im Gewerbegebiet befindet sich eine Tankstelle

TC-TJB Corendon Kids Colors Nordwestbahn Frankfurter Flughafen Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.1 Wasserwerk

Position 02. Ticona „Freifläche“

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 2'7.29"N 8°29'16.84"E

 

Parken:

Das Parken an der Fotoposition ist wunderbar gelöst. Hier gibt es eine große Auswahl an Parkplätzen, die gratis zur Verfügung stehen. Hier können auch größere Fahrzeuge geparkt werden. Von diesem Parkplatz aus ist eine ausgiebige Erkundungsrunde um die Nordwestbahn jederzeit möglich.

 

Beschreibung:

Bei 07 Betrieb sind von dieser Position aus super Bilder möglich. Je nach Belieben kann man hier mit verschiedenen Aufnahmewinkeln und Brennweiten experimentieren. Jeder wird hier die für sich passende Stelle finden. Durch den großen Freiraum kommt man sich auch bei Hochbetrieb hier absolut nicht in die Quere. Hier kann jeder seine Ideen zum Thema „Das perfekte Bild“ ausleben.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Die Position bietet zu jeder Jahres- und Uhrzeit etwas. Durch die fehlenden Begrenzungen kann man sich der Uhrzeit entsprechend eher nördlich oder südlich der landenden Flieger hinstellen. Wie bei den anderen Fotostandorten steht hier je nach Jahreszeit die Sonne ungefähr um 17.00 auf der Achse. In dieser Zeit sind nur Effektaufnahmen möglich.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 16-500mm

Leiter: Nützlich

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

D-ABUM Retro Condor Frankfurter Flughafen Anflug Spotting Spotter Nordwestbahn Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.2 Ticona

Position 03. Ticona „Waldrand“

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 1'59.52"N 8°29'31.42"E

 

Parken:

Um zu dieser Position zu gelangen, kann der gleiche Parkplatz wie von Position 02 genutzt werden.

 

Beschreibung:

Wem die Position 02. Ticona „Freifläche“ zu nahe am Geschehen ist, der kann einfach an den Waldrand wechseln. Gerade im Sommer und im Hochsommer ist diese Stelle sehr beliebt, da hier genügend Schatten geboten wird. Von dem Parkplatz aus ist man in lockeren 10 Minuten zu der Position gelaufen. Auch hier ist genügend Platz vorhanden, jeder wird hier seine passende Stelle finden. Ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Ort keine große Bekanntheit bei den „Sonntagsausflüglern“ besitzt. Somit sind die Spotter meist unter sich.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Hier kann von Sonnenaufgang bis mittags fotografiert werden. Im Sommer ist die Sonne schnell sehr hoch am Himmel und das leidige Thema der Bauchbeschattung der Flieger beginnt ab etwa 0900 morgens. Daher handelt es sich hier um eine super Position an Sonnenaufgang.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-500mm

Leiter: Nicht nötig, aber evtl. nützlich

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

EI-DEI Rugby Irish TEAM Aer Lingus Frankfurter Flughafen Nordwestbahn Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.3 Ticona Wald

Position 04. Die Düne / Feuerwache 4

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 2'21.71"N 8°31'20.66"E

 

Parken:

Durch die neugeschaffenen Parkplätze ist ein Parken nah am Geschehen möglich. Wer sich Richtung Feuerwache 4 hält, der wird den Spotterparkplatz am Feuerwehrtrainingszentrum schnell finden. Bitte nicht den Parkplatz direkt an der Feuerwehr zuparken. Das muss wirklich nicht sein und der Weg zur Landebahn wird dadurch auch noch länger.

 

Beschreibung:

Mittlerweile ist die Besuchertribüne an der Düne einer der Standardplätze für das Spotten am Flughafen. Durch die neu gebaute Besucherempore ist es auch Familien mit Kindern möglich, sich einen genauen Überblick über die Landebahn Nord-West zu verschaffen. Hier werden auch Nichtspotter ganz schnell zu überzeugten Spottern! Die Piloten winken auch den Kindern gerne zurück, so geht gelebte Bürgernähe!

 

Uhr- und Jahreszeit:

Von Sonnenaufgang bis circa 14:00 Uhr ist diese Position gut zu nutzen. Im Sommer steht die Sonne situationsbedingt sehr hoch am Himmel und die Beschattung ist somit ein Problem, dies ist aber grundsätzlicher Natur.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 16-500mm

Leiter: Nötig, aber auch durch die Besuchertribüne zu ersetzen

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

UR-GBA Ukraine International Boeing 737 Nordwestbahn Frankfurter Flughafen geiles Wetter Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.4 Feuerwache 4

Position 05. Lineup 18 aka. Startbahn-West

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 2'1.04"N 8°31'12.49"E

 

Parken:

Jeder der sich hier aufhalten will, sollte sich einen legalen Parkplatz an dem Radarturm der DFS suchen. Das Parken im Wendebereich des Lineups wird nicht gerne gesehen. Dort ist absolutes Halteverbot, welches auch gerne durchgesetzt wird. Von der Spotting Position 06 sind es circa 10 Minuten Fußmarsch.

 

Beschreibung:

Das Lineup für die 18 aka. Startbahn West ist eine der Positionen die viel Aktion bietet. Hier gibt es immer etwas zu entdecken. Seien es die Arbeiten auf der Cargoplatte, oder das De-Icing im Winter. Besonders Spaß macht es die Flieger beim Rollen zur Startposition an der 18 zu beobachten. Hier können auch hervorragende Nachtbilder per Stativ erstellet werden. Von dieser Stelle aus kann man auch bei 07 und 25 Betrieb Bilder erstellen. Ebenso gibt es die Möglichkeit Maschinen aufzunehmen, die auf der Nordwestbahn gelandet sind und über die Autobahn rollen. Dies sind meist Cargo-Maschinen die zum be-und entladen rollen.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Ab circa 14.00Uhr bis hin zum Betriebsende wehen dem Nachtflugverbot. Hier kann der Tag locker ausklingen.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 16-500mm

Leiter: Kann nützlich sein

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung und ab und an der Eismann im Wendebereich

Dreamliner Startbahn West Vietnam Airlines Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.5 LineUp

Position 06. Parkplatz DFS Radar

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 1'36.47"N 8°31'10.08"E

 

Parken:

Hier ist ein spotten direkt vom Auto aus möglich, purer Luxus also. Die Parkplätze sind gratis und meist ausreichend.

 

Beschreibung:

Die Position ist bei 07 Betrieb sehr beliebt. Wenn im Hochsommer die Sonne über die Bahnachse gewandert ist und den Maschinen nicht mehr im Rücken steht, dann kann man hier ganz bequem Bilder erstellen. Parkplätze sind genug vorhanden und man kann den Winkel des Bildes recht gut durch einen kleinen Fußmarsch beeinflussen. Die Vorwarnzeit für die Flieger ist recht kurz, man muss andauernd auf der Hut sein. Eine APP wie zum Beispiel FlightRadar24 kann da schon enorm hilfreich sein. Für circa 20 Sekunden ist ein Bild möglich, dann verschwinden die Flieger hinter dem Radar-Tower der DFS und der Platanen-Allee.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Im Sommer ab circa 1700 bis Sonnenuntergang. Die Sonne muss über die Bahnachse gewandert sein

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 24-300mm

Leiter: Keine

Sitzmöglichkeit: Stuhl oder Auto

Verpflegung: Selbstversorgung oder ein kurzes Laufen zum Eismann am Affenfelsen

EC-FTR Cyngus Air Boeing 757 Frankfurter Flughafen Spotting Spotter Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.6 Parkplatz DFS Radar

Position 07. Parkplatz Affenfelsen

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 1'20.32"N 8°31'11.98"E

 

Parken:

Hier ist ein gratis Parkplatz vorhanden, der zu normalen Zeiten genügend Gratis-Parkplätze zur Verfügung stellt. Am Wochenende kann der Parkplatz recht knapp werden. Im Notfall kann am DFS-Parkplatz geparkt werden. Der Fußweg ist in circa 5 bis 10 Minuten bewältigt.

 

Beschreibung:

Einer der Hauptspots am Frankfurter Flughafen ist der Affenfelsen an der Startbahn West. Doch wer nicht zu diesem Punkt laufen möchte, kann zur Not auch von dem ausgewiesenen Parkplatz sein Glück wagen. Der Winkel ist nicht optimal, aber lieber ein Bild haben als keines. Auch hier ist 07 als Betriebsrichtung zu bevorzugen.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Von Sonnenaufgang bis circa 14:00 Uhr.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 24-300mm

Leiter: Keine

Sitzmöglichkeit: Stuhl oder Auto

Verpflegung: Selbstversorgung und ab und an der Eismann

OE-LAY Frankfurter Flughafen Spotting Spotter My Austrian Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.7 Parkplatz Affenfelsen

Position 08. Affenfelsen

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 1'17.87"N 8°31'23.29"E

 

Parken:

Der Affenfelsen ist für Besucher die Aktion suchen, sicher einer der geeignetsten Plätze in FRA, hier gibt es viel zu sehen. Bei 07 Betrieb kann man die Flugzeuge sehr gut bei der Landung beobachten, wenn sie 07R anfliegen. Ebenso sind gleichzeitig die Starts auf der Startbahn West zu beobachten. Die Sonne stehet für die Landungen auf der 07R relativ lange günstig. Je nach Jahreszeit ist ein Spotten von kurz nach Sonnenaufgang bis um 15:00 Uhr sinnvoll. Will man gleichzeitig die Starts auf der 18 mit optimalen Lichtbedingungen fotografieren, muss man sich bis circa 14:00 Uhr gedulden. Dafür können die startenden Flieger bis Sunset abgelichtet werden.

 

Beschreibung:

 

Uhr- und Jahreszeit:

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-300mm

Leiter: Keine

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung und ab und an der Eismann

HZ-AI4 Sudia Cargi Frankfurter Flughafen Spotting Spotter Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.8 Affenfelsen

Position 09. Starbahn-West Nachmittagsseite

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 0'13.50"N 8°31'19.67"E

 

Parken:

Der Parkplatz am Affenfelsen

 

Beschreibung:

Wer dem ganzen Trubel am Affenfelsen entgehen möchte und einen Spaziergang mag, kann die Startbahn West entlanglaufen. Hier gibt es einige Stellen, an denen man gut am Nachmittag schöne die Flieger bei bestem Licht erlegen kann. Die körperliche Anstrengung für den Spaziergang wird allerdings nicht immer mit guten Bildern belohnt. Man sieht schnell, wie unterschiedlich lange eine Airbus A340-600 und eine Embraer 175 im Vergleich zum Starten brauchen. Die Chance an der falschen Stelle für ein Bild zustehen ist also hoch. 

 

Uhr- und Jahreszeit:

Von circa 14:00 bis Sonnenuntergang

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-300mm

Leiter: Keine

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

A7-ALA Frankfurter Flughafen Spotting Spotter Qatar Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.9 Startbahn West Nachmittags

Position 10. Startbahn-West Vormittagsseite

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 0'15.18"N 8°31'49.68"E

 

Parken:

Der Parkplatz am Affenfelsen

 

Beschreibung:

Auch für die Position 10 gilt das Gleiche wie für die Position 9. Hier muss man genau abwägen, welchen Flieger man fotografieren möchte. Evtl. kann man so den ungefähren Ort kalkulieren an dem der Flieger rotiert, Planung ist hier alles.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Von Sonnenaufgang bis circa 12:00

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-300mm

Leiter: Keine

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

SX-DVO Frankfurter Flughafen Spotter Startbahn West Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.10 Startbahn West Vormittags

Position 11. Holiday Parkplatz

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 1'23.13"N 8°32'15.96"E

 

Parken:

Hier muss man sich nur mit den teilweise problematischen Parkplatzbedingungen engagieren. Als möglicher Parkplatz ist der vom Affenfelsen denkbar, hier muss man dann zu Fuß die Unterführung unterhalb der 18 nutzen. 

 

Beschreibung:

Vom Holiday Parkplatz aus sind gute Bilder bei 07er und 25er Betrieb möglich.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Von circa 09:00 bis 14:00

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-500mm

Leiter: Kann die Fotomöglichkeit deutlich erweitern

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

B-5943 Frankfurter Flughafen Spotting Spotter Holiday Parkplatz Frankfurter Flughafen bei bestem Wetter Start Landung 25 07 18
Pos.11 Holiday Parkplatz

Position 12. Aussichtspunkt A5 aka. Zeppelinheim

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 2'21.90"N 8°35'48.33"E

 

Parken:

Parken am S-Bahnhof in Zeppelinheim, bzw. auf dem Waldparkplatz der zwischen dem S-Bahnhof und dem Spotting-Point A5 liegt.

 

Beschreibung:

Viele schätzen die Aussichtsplattform an der A5, andere mögen sie wegen der Lautstärke der Autobahn nicht. Wie auch immer, hier ist ein guter Überblick über die gesamten Vorgänge des Flughafens möglich. Sowohl bei 07er als auch 25er Betrieb gibt es viele gute Fotomöglichkeiten. Spannend ist auch die Tatsache, dass einige Flugzeuge direkt an der Aussichtsplattform vorbeigezogen werden, um entsprechend abgestellt zu werden. Auch rollen viele Flieger auf ihrem Weg zur Startbahn West an diesem Punkt vorbei.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Ein Spotten ist von Sonnenaufgang bis circa 15:30 Uhr sinnvoll. Dann steht die Sonne auf der Achse des Flugplatzes und die Flieger beschatten sich für eine Weile selber. Dies ist ein guter Zeitpunkt um zur Position 13 zu wechseln.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-300mm

Leiter: Nicht unbedingt erforderlich, evtl. für Effektaufnahmen.

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

9V-SKS Singapore Airline Frankfurter Flughafen Spotting Spotter Start Landung 25 07 18
Pos.12 A5 Blick Zeppelinheim

Position 13. 25er Betrieb Abendseite

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 3'2.02"N 8°36'6.91"E

 

Parken:

Parkplätze sind am S-Bahnhof Zeppelinheim ausreichend vorhanden. Ist derselbe Parkplatz wie für die Spotterposition an der A5.

 

Beschreibung:

Die Position 13 eignet sich sehr gut um landenden Flieger abzulichten. Ein Fußweg von circa 15 Minuten ist nötig, um von Position 12 zur Position 13 zu gelangen. Der Weg führt direkt an der A5 entlang und ist asphaltiert. Ein verirren ist nicht möglich, links Zaun, rechts Autobahn... Je nach Geschmack kann gut die Perspektive verändert werden, Daher ist auch der Einsatz von fast allen Brennweiten möglich.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Ab circa 17:30 Uhr im Sommer sehr gut zu nutzen und es sollte 25er Betrieb vorherrschen.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 16-500mm

Leiter: Nicht unbedingt erforderlich, evtl. für Effektaufnahmen.

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

VT-ANU Air India Star Alliance Frankfurter Flughafen Spotting Spotter A5 Zeppelinheim Start Landung 25 07 18
Pos.13 25 Abendseite

Position 14. Besucherterrasse Terminal 2 EDDF/FRA

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 3'3.11"N 8°35'9.53"E

 

Parken:

Wie bereits geschrieben bin ich Fan von Gratis-Parken. Daher nehme ich deutlichen Abstand von den Airport-Parkhäusern. Für einen Besuch bleibt somit die Anreise mit dem Zug / S-Bahn übrig oder aber das Hinlaufen. Ich nutzte gerne den Fußweg über die Spotting-Position 12 und 13. Dies bedeutet, dass ich das Auto am S-Bahnhof Zeppelinheim parke und dann circa 45 Minuten laufe. Im Endeffekt kann man dann für das Parken gesparte Geld in Essen investieren.

Wer es komfortabler mag, der kann ab dem S-Bahnhof Zeppelinheim auch Richtung Flughafen fahren.

 

Beschreibung:

Die Besucherterrasse bietet einen optimalen Überblick über das Vorfeld. Es gibt vieles zu entdecken und man fühlt sich schnell als Teil der dynamischen Umgebung.

Der eingefleischte Spotter stellt sehr schnell fest, dass hier eigentlich immer eine Gegenlichtsituation vorherrscht, auch ist der Überwurfschutz hinderlich beim Spotten. Um letztgenannter Tatsache zu entgegnen sind vom Terrassenbetreiber einige Objektivlöcher in den Zaun eingelassen worden.

Alles in allem bietet die Besucherterrasse für den recht geringen Eintritt ein wirklich tolles Erlebnis. Auch muss man sich als Spotter vor Augen führen, das als Zielgruppe sicher die Familie mit Kindern anzusehen ist. Für diese Besucher wurde ein tolles Paket an Eindrücken geschnürt.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Durch die Ausrichtung der Besucherterrasse in der Front des Terminals Richtung Süden, blickt man eigentlich den ganzen Tag Richtung Sonne. Somit sind Gegenlichtbilder garantiert. Nur gegen Abend kann sich die Situation ein wenig verbessern, wenn die Sonne schon wehr weit in den Westen gewandert ist.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 16-500mm

Leiter: Keine

Sitzmöglichkeit: Vor Ort vorhanden, Bänke

Verpflegung: Selbstversorgung oder die reichliche Auswahl an Restaurants

China Airlines Boeing 777-300 ER Boeing Colors Sonderlackierung Dreamliner Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.14 Besucherterrasse

Position 15. 25er Betrieb Abendseite Nordwestbahn

GPS-Koordinaten

Fotoposition - 50° 3'3.18"N 8°32'17.07"E

 

Parken:

Hier kann gut im Gewerbegebiet geparkt werden. Hier ist immer ein Gratis-Parkplatz zu finden. Man sollte sich Mühe geben den normale Betrieb dort nicht zu behindern, ich hoffe dort so noch lange umsonst parken zu dürfen.

 

Beschreibung:

Will man nachmittags bei 25 Betrieb an der Nordwest-Bahn ein gutes Foto machen, dann ist dieser Spot der richtige. Hier ist ab spätem Nachmittag, wenn die Sonne nicht mehr auf der Achse der Landebahnen steht, ein gutes Spotten bis zum Sunset möglich.

 

Uhr- und Jahreszeit:

Ab circa 17:30 sollte die Sonne ausreichend weite über die Bahnachse gewandert sein, damit die Flieger wieder auf der Flanke ausreichend Licht bekommen.

 

Ausrüstung:

Kamera: Crop.- oder Vollformatkamera

Brennweite: 70-500mm

Leiter: Wenn man ein wenig mit den möglichen Fotopositionen spielen möchte auf jeden Fall

Sitzmöglichkeit: Stuhl

Verpflegung: Selbstversorgung

B-6075 Frankfurter Flughafen Spotting Spotter Air China Golden Chen Sonderlackierung Spotting Start Landung 25 07 18
Pos.15 Nordwestbahn Taubengrund

Möchte man solche Bilder haben, dann geht meist nichts über die entsprechende Brennweite. Mit einem Canon 100-400* oder dem Sigma 150-600* hat man den Frankfurter Flughafen im Griff. Schnell stellt man fest, dass bei solchen Brennweiten eine ruhige Hand von Nöten ist oder ein Stativ. Ein Blick in Richtung  Einbeinstativ* ist sicher sinnvoll und mit einem solchen Stativ muss man auch nicht dauernd die schwere Kamera-Objektiv Kombination halten!

Bildquelle: Amazon.de*

Bildquelle: Amazon.de*

Bildquelle: Amazon.de*



Weitere Informationen

Linkliste

Das waren jetzt eine Menge Informationen zu den einzelnen Spotting-Positionen. Doch diese Daten reichen in der Regel nicht um seinen Besuch am Flughafen perfekt zu planen.  Mittlerweile besitzt eigentlich fast jeder Flugzeugbegeisterte eine Smartphone, daher können folgende Links sehr praktisch sein:

 

Flugplan

Hier werden spottergerechte Informationen bereitgestellt. Es ist sogar nach erfolgter Anmeldung möglich, Flieger auf Alert zu setzen und entsprechend eine E-Mail als Nachricht zu erhalten. Hier bedanke ich mich im besonderen bei "Flederwiesel" für die tolle Arbeit!

 

Betriebsrichtung

Hier kann schnell kontrolliert werden welche Betriebsrichtung im Moment am Frankfurter Flughafen vorherrscht. Diese Informationen werden von der FraPort AG bereitgestellt und sind sehr praktisch.

 

Sonnenstandkalkulator

Wer immer die beste Ausleuchtung der Flugzeuge erreichen möchte kommt um eine Planung des Sonnenstands nicht herum. Hierbei hilft mir immer dieser kleine Kalkulator.

 

Wetterdaten

Kachelmannwetter stellt in der HD Version die für mich nötigen Daten bereit. Im Besonderen ist die Aufschlüsselung der Sonnenscheinminuten pro Stunde gut hilfreich und die Prognose zum Thema Wolken und in welcher Schicht diese vorkommen.

Dauer (min.) für Positionswechsel

Wer kennt das nicht, man hat sich gerade warmgespottet, da wird die Betriebsrichtung gewechselt und man muss sich für einen neuen Spottingpunkt entscheiden. Der Positionswechsel ist angesagt. Hier mal ein kleiner Anhaltspunkt was man von Hauptspott zu Hauptspott an Fahrtzeit mit dem Auto einplanen muss. Hierbei handelt es sich nur um Richtwerte. Die Verkehrssituation kann einem dabei immer einen Strich durch die Rechnung machen. Immer auf die StVO achten und sich daranhalten.

 

Zeppelinheim             <--->    Ticona                        20min

Zeppelinheim             <--->    Düne                           15min

Zeppelinheim             <--->    Lineup                        20min

Zeppelinheim             <--->    Affenfelsen               25min

Safety-First

Für ein gemeinsames Spotten sollten ein paar Dinge beachtet werden...

 

...Abstand Zäune

Die Nutzung einer Leiter oder anderen Standerhöhung ist am Frankfurter Flughafen meisten unerlässlich. Wer diese zum Fotografieren nutzen will, der sollte immer darauf achten, dass er genug Abstand zu dem Sicherheitszaun hält. Keiner möchte einen unnötigen Einsatz des Sicherheitsdienstes und / oder der Polizei provozieren. Als Spotter ist man auf das Wohlwollen der Behörden angewiesen, nur durch gegenseitige Rücksichtnahme ist ein weiterer Fortbestand des Hobbys am Standort möglich.

 

...Leiternutzung

Ebenso gebietet es der Anstand, dass sich mit Litern nicht in den Weg anderer gestellt wird. So wie es gerne mal am Affenfelsen passiert. Es gibt keinen Grund mit einem Fünftritt in der ersten Reihe dort zu stehen. Die persönlichen Bilder werden nicht unbedingt besser, aber die 20 Menschen hinter dem Leiternutzer werden ihrer Fotomöglichkeit beraubt und damit ihrem angepeiltem Spottingerlebnis.

 

...Wegenutzung

Das Befahren von land- und forstwirtschaftlichen Wegen ist zum Zwecke des Spottens nicht gerne gesehen und daher unbedingt zu unterlassen. Wie es ab und an vorkommt, werden die Wege entlang der Startbahn-West zum Befahren genutzt. Dies ist unbedingt zu unterlassen, die Forstverwaltung überwacht dort die Wegenutzung und zögert nicht davor ihren kompletten Ermessensspielraum bei unzulässiger Nutzung auszunutzen. Lieber genüsslich Laufen oder Radfahren. 

 

...Parkverbote

Der Frankfurter Flughafen ist von der Parksituation her für Spotter wirklich ein angenehmes Pflaster. In den letzten Jahren habe ich eigentlich immer an dem gewünschten Spottingpunkt auch einen Parkplatz erhalten. Wenn dem mal nicht so sein sollte, dann parkt bitte nicht im Parkverbot. Keiner hat Lust auf kostenpflichte Erfahrungen und zusätzlich fördert es nicht die Stimmung Plane-Spotter gegenüber die im Parkverbot halten oder sonst wie den Verkehrsfluss stören.

 

...Funkscanner

Die Nutzung von Funkscanner ist unter Spotter zwar beliebt, aber unterliegt in Deutschland doch starker Restriktionen. Daher ist grundsätzlich darauf hinzuweisen, dass in Deutschland das Abhören von Flugfunk, aber auch diverser anderer Frequenzen, verboten ist. Jeder der so ein Gerät nutzen möchte, muss sich über die jeweiligen Länderrecht informieren und ist somit für sein eigenes Handeln höchstpersönlich verantwortlich. Ein zuwiderhandeln zieht teils empfindliche Strafen nach sich. 

 

...Gesunder Menschenverstand

Jeder Spotter muss sich so verhalten, dass er sich und andere zu keiner Zeit in Gefahr bringt. Die hier auf der Seite aufgeführten Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Trotzdem ist essentiell, dass bei jedem Besuch am Flughafen Frankfurt Informationen aus vielen Quellen zusammengetragen werden. Ich bilde hier nur einen kleinen zeitlichen Ausschnitt ab.

Wer sehen will welche Bilder mit dem Spotting Guide möglich sind, klick mich!


AKTUALISIERT AM 2017 06 08 Der aktuelle Spotting Guide gibt es jetzt auch als Download. Viel Spaß bei der Nutzung!

Download
Spotting_Guide_Frankfurt_FRA_EDDF
Der aktuelle Spotting Guide von WWW.JET-PIX.DE
Spotting_Guide_Frankfurt_FRA_EDDF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 502.8 KB

Um das Maximum aus den Bildern herauszuholen, kann ich die Programme von Adobe nur empfehlen. Es bringt nichts topp Bilder in der freien Wildbahn aufzunehmen, wenn sie später nicht vernünftig bearbeitet werden.

Da Lightroom* und im Besonderen Photoshop*, sehr komplex für Einsteiger sind, kann ich folgende Bücher von Scott Kelby empfehlen. Für den Einstieg in die Thematik von Lightroom 6 und Lightroom CC ist sein "Lightroom und CC für digitale Fotografie*" ein Muss. Hier bekommt man nicht nur den Umgang mit den Reglern beigebracht, sondern erhält einen tiefen Einblick in die Materie der Bildverwaltung. Ich schlage häufig in dem Buch nach und entdecke immer wieder hilfreiche Lösungsansätze.

Ebenso verhält es sich mit dem Buch "Photoshop für Digitalfotografie*" vom selben Autor. Durch die verständliche Darstellungsart von Sachverhalten, erzielt man schnell erste Erfolge mit dem mächtigen Programm Photoshop.

Alles in allem kann ich die Kombination aus den Bücher und der Software nur empfehlen. Wer ernsthaft Bildbearbeitung durchführen möchte, kommt hier eigentlich nicht drum herum.



*=Affiliate Links