Raspberry Pi Hardwareliste

Hallo zusammen, nun wage ich mich an die Thematik ADS-B Receiver. In den letzten Jahren habe ich immer FR24.com genutzt, um an entsprechenden Flugzeugdaten zu gelangen. Recht schnell wurde aus dem anfänglichen Interesse ein kostenpflichtiges Abo, welches ich ausgiebig nutze.

Wer tiefer in die Thematik eintaucht wird feststellen, dass die Grundlage der Flight Tracker und Visualisierung- Software auf der Technik von ADS-B Transponder und ADS-B Receiver basiert. In diesem Zusammenhang ist schnell offensichtlich, dass man als "Einspeiser" dieser ADS-B Daten bei www.flightradar24.com einen kostenfreien Zugang erhält.

Da ich als Elektronik begeisterter Mensch gerne viele Möglichkeiten teste, ist es nur ein kleiner Schritt, um sich so eine "Einspeisevorrichtung" selber zu bauen. Ich möchte mit einer Raspberry Pi Lösung beginnen. Hierzu werde ich folgende Dinge besorgen:


Must-have

Raspberry Pi 3Modell B "896-8860 All-in-One" 1,2 GHz Quad-Core ARM, 1GB RAM, USB 2.0 

Bildquelle: Amazon.de*


Transparentes Gehäuse für den Raspberry Pi mit passiven Kühlkörpern

Bildquelle: Amazon.de*


Netzteil für Raspberry Pi 3 Model B usw. sollte ausreichende Leistung besitzen

Bildquelle: Amazon.de*


SD Karte für Raspberry Pi / Sandisk Ultra 32GB

Bildquelle: Amazon.de*


ADS-B USB Empfänger, mit Antenne und Saugnapf

Bildquelle: Amazon.de*



Nice-to-have

Logitech K400 Plus Touch Wireless

Bildquelle: Amazon.de*


iFixit Werkzeug-Set 

Bildquelle: Amazon.de*


Klettkabelbinder- für eine ordentliche Installation

Bildquelle: Amazon.de*



Linkliste

Hier nochmal eine kompakte Linkliste um die einzelnen Teile bei Aamazon.de zu beziehen.

Linkliste Must-have

Linkliste Nice-to-have


Mit diesen Teilen sollte es ohne Weiteres möglich sein, Daten von ADS-B Transpondern zu empfangen und bei den einschlägigen Programmen zur Verfügung zu stellen. Ich denke da neben www.flightradar24.com auch an www.adsbexchange.com. Somit sollte eine kostenfreie Nutzung machbar sein. Über die Zeit ist sogar mit einer Amortisierung der Kosten denkbar.

Für mich ist es im Besonderen Interessant, da durch meine räumliche Nähe zum Flughafen Frankfurt (FRA/EDDF) und dem Flugplatz Wiesbaden-Erbenheim (WIE/ETOU) Möglichkeiten bestehen, die unterschiedlichsten Muster zu empfangen.

Ich bin gespannt was das Projekt an Erkenntnissen mit sich bringt, ich halte euch natürlich auf dem laufenden.

Hier geht es zum Zusammenbau des Raspberry Pi, Klick mich!



*=Affiliate Links