Kameras für Spotter

DSLRs

Um ein Foto zu erstellen, welches den eigenen Ansprüchen genügt, lohnt sich die Anschaffung einer DSLR. Ich persönlich nutze Canon und beschreibe im Folgenden meine Erfahrungen mit dem Equipment von der japanischen Firma.

Bei der Anschaffung eines Bodys sollte man sich über sein Budget im Klaren sein und wie das Geld anteilig investiert werden soll. Zusätzlich habe ich festgestellt, dass in etwa ein Drittel des zur Verfügung stehenden Geldes, in das Kameragehäuse fließt und zwei Drittel in die Objektive. Über die Jahre merkt man schnell, dass Gehäuse recht schnell an Wert verlieren und das eine Investition in einen guten Objektivfuhrpark sich als recht wertstabil darstellt.

Grundlegende Überlegungen zur Auswahl von DSLRs

Ein Grundbedürfnis der Spotter ist die Abdeckung eines möglichst großen Brennweitenbereichs. Man möchte ja schließlich direkt am Zaun eine Boeing 777-300ER aufnehmen können und in der Luft einen kleinen Bizzer, der zur Landung ansetzt. Wenn man diese Bedürfnisse als seine eignen erkennt, dann wird man sich schnell im Klaren darüber sein, dass man ein Gehäuse benötigt, welches evtl. eine Brennweitenverlängerung (im Volksmund auch Crop.-Faktor genannt) besitzt. Hier bieten sich die Canon-Gehäuse mit einem Crop von 1,6x an. Dies bedeutet, dass bei einem angebautem 100-400mm Objektiv, man nun eine effektive Brennweite von 160-640mm besitzt. 640mm am langen Ende ist schon ein echtes Wort, hier werden alle ehemaligen analog Fotografen direkt ins Schwärmen kommen. Von dem Aspekt der maximalen Brennweite her, ist also eine Crop.-Faktor Kamera her sicher sinnvoll. Doch merkt man auch schnell, dass am kurzen Ende relativ schnell der benötigte Weitwinkel für die besagte Boeing 777-300ER am Zaun flöten geht. Hier bieten sich Vollformat Gehäuse an.

Dies bedeutet, dass die Brennweitenangaben auf den Objektiven 1:1 erhalten bleiben. 17mm am kurzen Ende bleiben auch 17mm am Vollformat, was schon einem schönen Weitwinkel entspricht.

Im Vergleich sind 17mm am 1,6x Crop-Gehäuse schon 27mm. Diese Brennweite würde ich schon fast nicht mehr als Weitwinkel bezeichnen wollen. An diesem Punkt wird jeder Spotter selber entscheiden müssen, ob er sich für eine Zwei-Body Lösung entscheiden möchte. Die Kombination Vollformat Gehäuse in Verbindung mit einem Crop-Body ist für das Hobby unschlagbar. Auch hat man immer einen Ersatzbody dabei, was einem doch deutlich mehr Sicherheit gegen einen etwaigen Ausfall einer Kamera gibt.

Ebenso ist damit zu rechnen, dass sich die Anzahl an Objektivwechsel deutlich reduziert. Meist ist an der Crop-Kamera das Tele-Zoom angebracht und an dem Vollformatgehäuse das Weitwinkel-Objektiv. Diese Tatsache hat den Vorteil, dass man nicht ständig Objektive wechselt und so eine Verschmutzung des Sensors vermeiden kann. Unten in der Tabelle habe ich mal typische Vertreter der einzelnen Crop-Varianten aufgeführt.


Hier sind exemplarisch einige Vertreter der jeweiligen Crop-Variante genannt:

 

Vergrößerung

Typische Vertreter in diesem Segment

1,6x Crop

1000D, 500D, 80D, 7D MKII

1,3x Crop

1D MK IV

1,0x Crop

5D, 1Dx, 1Ds


Typische Spotter DSLRs von Canon mit 1,6x Crop.

Weiter unten sind mal typische Canon DSLRs aufgeführt. Bei den gezeigten Modellen sollte für jeden Anspruch das passende Modell dabei sein. Selbst die günstigen Varianten reichen schon, um wirklich gute Bilder zu erstellen. Natürlich will man sich irgendwann verbessern, dann sind Faktoren wie die Aufnahmegeschwindigkeit, Bildqualität und Gehäusestabilität wichtig. Auch für diese Wünsche gibt es die perfekten Kameras, so kann man ständig seine Kamera den individuellen Bedürfnissen und Wünschen anpassen. Hierfür bietet Canon eine breite Palette an Crop-DSLRs an, hier sollte jeder fündig werden.

 

Die Canon EOS 700D ist eine wunderbare DSLR zum Spotten. Bereits in diesem Preissegment sollten wenige Wünsche offen bleiben.

Canon EOS 700D Body

Bildquelle: Amazon.de*

Besonders gespannt bin ich auf die neue Canon EOS 77D und ihre Funktionen. Mal schauen was diese DSLR dem Spotter an Vorteilen bringt.

Canon EOS 77D Body

Bildquelle: Amazon.de*


Die Canon EOS 80D ist meine aktuelle Crop DSLR. Die Bildqualität und die Aufnahmegeschwindigkeit ist super. Zusätzlich liebe ich die WLAN-Funktion.

Canon EOS 80D Body

Bildquelle: Amazon.de*

Wer die Grenzen der Crop-DSLRs von Canon ausloten möchte, ist mit der EOS 7D MK II richtig beraten. Hier hat man das maximal Mögliche in einen Kamerabody vereint.

Canon EOS 7D MKII Body

Bildquelle: Amazon.de*



Typische Spotter DSLRs von Canon mit Voll-Format-Sensoren

Will man sich ein wenig von dem 90° Spotting lösen und mehr in Richtung kreative Fotografie gehen, dann kommt man schlecht um eine Voll-Format-Kamera drum herum. Auch hier bietet Canon ein breites Spektrum an Bodys an. Von dem Einsteigergehäuse "EOS 6D" bis hin zum Profigehäuse der "EOS 5D Mark IV". Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, der kann sich von Gehäusen wie der EOS 1DX und 1DX Mark II begeistern lassen. Diese Maschinen sind die absoluten Profis unter den DSLRs. Hier wird allerdings ein Preis aufgerufen, der meist den Hobbyrahmen sprengt und auch die Ehe auf den Prüfstand stellen kann.

Die EOS 6D ist eine meiner Lieblingskameras. Sie ist klein und kompakt, bietet aber alle Vorteile eines Voll-Format-Chips. Einfach ein geniale Kamera für zwischendurch. Mit ihr kann man auch spontane Situationen festhalten.

 Canon EOS 6D Body

Bildquelle: Amazon.de*

Die EOS 5D Mark III ist eine wirklich gute Ergänzung zur EOS 80D. Durch die Bildqualität und nicht zuletzt, durch die gleichen Akkus harmonieren diese Bodys perfekt zusammen. Die Kameras in Kombi sind perfekt für ein Zwei-Gehäuse Set-Up.

Canon EOS 5D MK III

Bildquelle: Amazon.de*



Wer die ultimative Flexibilität und Leistung in einem Gehäuse haben will, sollte sich die EOS 5D Mark IV anschauen. Die Kamera sieht man immer häufiger an den üblichen Spottingplätzen. Und auch in anderen Einsatzgebieten macht sie eine prächtige Figur.

Canon EOS 5D MK IV

Bildquelle: Amazon.de*

Wer sich im professionellen Bereich bewegt, kommt um die 1er Serie von Canon nicht drum herum. Mit diesen Gehäusen kann man Nägel in die Wand hauen... das sollte man allerdings lieber nicht testen. Diese Bodys sind über alle Zweifel erhaben.

 Canon EOS 1DX

Bildquelle: Amazon.de*



Hier geht es weiter zu den Objektiven, klick mich!



Direktlinks:



*=Affiliate Links